Sport in Wien

Mit einer Vielzahl an Sportstätten, der Donauinsel und dem Wienerwald ist Wien eindeutig ein Mekka für sportbegeisterte und alle, die es werden wollen.

Die Stadt bietet Sommer wie Winter eine reiche Palette an verschiedensten Sportarten und Kursen. Egal ob traditionell österreichische Sportarten (Fußball, Wandern und -außerhalb von Wien- Skifahren), oder Neuzugänge wie Spinning, Aerial Yoga oder klettern), der Wiener nimmt das reiche Angebot gerne in Anspruch.

Das Freiluftsport-Angebot in der Stadt scheint nie enden wollend zu sein und beinhaltet so gut wie alles zwischen Leichtathletikanlagen, Fußballfeldern, Schwimm- und Strandbäder, Laufstrecken, (Mountain) Bike Trails, und den vielen freien Flächen in Parks und im Wienerwald

Die ewigen Favouriten

Prater

Der Prater ist einer der größten Parks Wiens und befindet sich im 2. Bezirk. Früher kaiserlich-königliches Jagdgebiet beinhaltet das Gelände heute eine erfrischende Mischung aus Wald und Wiesen – von denen alle der Öffentlichkeit zugänglich sind. Auf der und um die Prater Hauptallee, dem größten befestigten Weg im Prater, befinden sich die beliebtesten wiener Lauf- und Radstrecken und die Gegend ist einem breiten Publikum als Streckenabschnitt des alljährlichen Wien Marathons bekannt.

Donauinsel

Die Donauinsel ist eine 21km lange, künstliche Insel, die die Donau von ihrem künstlich angelegten Nebenarm, der Neuen Donau, trennt. Die Insel wurde im Zuge des ausgeklügelten Hochwasserplans der Stadt Wien errichtet und wurde binnen kürzester Zeit als das Naherholungsgebiet in die wiener Herzen aufgenommen. Einige der Attraktionen der Donauinsel sind unter anderem: eine Vielzahl an Bars und Restaurants (hauptsächlich um den liebevoll-humoristisch benannten Bereich der Copa Cagrana (benannt nach dem angrenzenden 22. Gemeindebezirk, Kagran; heute offiziell umbenannt in Copa Beach) herum gruppiert und leicht über die U1 Station Donauinsel zu erreichen); das alljährliche Donauinselfest, das bei freiem Eintritt regelmäßig über 3 Millionen Besucher sieht; die Beach Major Series, die seit Wien im Jahr 2017 Veranstalter der Beach Volleyball Weltmeisterschaft war, jährlich auf der Donauinsel Station macht. Und dann sind da natürlich auch die große Zahl an Sportmöglichkeiten auf der Insel: Wassersport aller Art (von Wakeboarding bis Segeln gibt es kaum etwas, das es nicht gibt), Cricket, Trampolin hüpfen, ja, sogar Quidditch wird hier gespielt! Und dann bietet die Insel natürlich auch noch unzählige Kilometer Rad- und Laufstrecken, und natürlich ist das Schwimmen in Buchten, Stränden und an Stegen fixer Bestandteil des Wiener Sommers.

Wienerwald

Der Wienerwald umschließt die Stadt vom Nord-Westen bis in den Süd-Westen und ist der Treffpunkt der Wiener wenn es darum geht, einen Ort für Wanderungen, Sonntagsspaziergänge, oder (für alle, die fit genug für einige Steigungen sind) Waldläufe oder Radfahrten zu finden. Die Wanderwege sind allesamt gut beschildert und führen oft im Kreis, was praktisch ist, wenn man mit dem Auto anreist. In den letzten Jahren sind auch eine Vielzahl an Mountainbike Strecken ins Wegenetz aufgenommen worden. Der Wienerwald ist auch die Heimat der Wiener Hausberge, dem Kahlenberg und dem Leopoldsberg. Dort findet man nicht nur eine großartige Aussicht über die Stadt, sondern auch einen wirklich einzigartigen Wald-Hochseilgarten und eine Bogenschießanlage, die ebenfalls durch den Wald führt. Und wenn man dann erschöpft von der Wanderung oder der Radrundfahrt zurück kehrt, warten eine Vielzahl and Restaurants, Gasthäusern und Heurige darauf, dabei behilflich sein zu dürfen, die ermüdeten Lebensgeister wieder zu erwecken.