Öffentliche Schwimmbäder in Wien

Die Wiener sind begeisterte Schwimmbadbesucher – vor allem in den heißen Sommermonaten strömt die Stadt in seine Vielzahl an öffentlichen Freibädern. Die Meisten der Wiener Bäder werden von der Stadt selbst betrieben, was bedeutet, dass sie grundsätzlich gut erhalten und gepflegt sind und auf einem hohen Standard operieren.

Beinahe alle Schwimmbäder der Stadt bestehen aus mehreren, verschieden großen Pools (oft mit unterschiedlichen Temperaturen); fast alle haben zumindest ein separates Kinderbecken.

Die Wiener Freibäder sind typischerweise von (teilweise beschatteten) Liegewiesen umgeben und ihre Gelände beinhalten typischerweise weitere Sportanlagen (meist Fuß- und Beach Volleyball, aber auch Tennis, Minigolf, etc.), Gaststätten (von einfachem Wirtshaus bis zur gehobenen Gastronomie), mindestens einem Buffet/Kiosk, das alles von Wurstsemmeln bis his zu Sonnencreme verkauft.

Einige grundsätzliche Informationen zu den Bädern der Stadt:

  • Hallenbäder sind das gesamte Jahr geöffnet;
  • Freibad-Saison: Mai bis Mitte September;
  • Öffnungszeiten: variieren von Bad zu Bad (bitte auf der jeweiligen Homepage informieren!); als Faustregel gilt: Bäder haben selten früher als 8 Uhr Früh und später als 21 Uhr Abends geöffnet:
  • Eintrittspreise: in privat geführten Bädern: siehe Homepages und Aushänge; in städtischen Bädern: 5,90 EUR pro Tag für Erwachsene; vergünstigte Karten sind für Kinder, Studenten, Pensionisten, etc. erhältlich; Monats- und Saisonkarten haben ebenfalls vergünstigte Preise;
  • Weitere Informationen sowie Öffnungszeiten, Preise, etc von städtischen Bädern gibt es hier.

Um die Zeit, bis man seine Füße ins kühle Nass strecken kann zu verkürzen, haben wir hier eine Liste der beliebtesten (und sehenswertesten) Schwimmbäder Wien zusammen gestellt:

Krapfenwaldlbad

Das Krapfenwaldlbad ist vermutlich Wiens bekanntestes und beliebtestes Bad. Und es ist mit Sicherheit das idyllischste Schwimmbad. Die nobel-angehauchte Location hat einen wunderbar historischen Charme (Holzkabinen aus dem Jahr 1923!) und bietet Gästen eine umwerfend beeindruckende Aussucht über die Stadt.

Wo: Krapfenwaldgasse 65-73; 1190 Wien
Tel.: +43 1 320 15 01
Web: Krapfenwaldlbad

Gänsehäufel

Im Jahr 1900 öffnete das Strandbad Gänsehäufel zum ersten Mal seine Pforten für die Badewütigen und ist seither einer der Favoriten der Wiener geblieben. Das Bad liegt auf einer Insel auf der Alten Donau, einem Altarm der Donau, und ist ein wahres Erholungsgebiet mit Gastronomie, Geschäften, Sportanlagen und vielem mehr.

Wo: Moissigasse 21; 1220 Wien
Tel.: +43 1 269 90 16
Web: Standbad Gänsehäufel or Gänsehäufel

Hietzinger Bad

Dieses Schwimmbad ist eine Kombibad und hat sowohl ein schönes Hallenbad, wie auch eine weitläufige Freibad-Anlage (mit allem was das Herz begehrt – von Beach Volleyball bis Wasserrutsche). Wie der Name schon verrät, liegt dieses Bad in einer gehobenen Nachbarschaft und hat seit den 1970ern geöffnet (keine Sorge, in den letzten Jahren wurde alles von Grund auf modernisiert).

Wo: Atzgersdorfer Straße 14; 1130 Wien
Tel.: +43 1 804 53 19
WebHietzinger Bad

Stadthallenbad

View this post on Instagram

Schwimmkurs

A post shared by Agnes C. (@nessi_gnessi) on

Das Stadhallenbad ist ein Hallenbad, das im Stadhallen-Komplex (dem Ort Wiens für Konzerte und (Sport-) Veranstaltungen) im 15. Bezirk untergebracht ist. Es wurde ursprünglich für die Schwimm Europameisterschaft 1974 erbaut und ist noch heute Anlaufstelle für sportliche Wiener.

Wo: Hütteldorferstraße 2H; 1150 Wien
Tel.: +43 1 890 17 64 890
Web: Stadthhallenbad

Laaerbergbad

Das Laaerbergbad ist eines der größten Freibäder Wiens. Mit einem 50m Sportbecken, dem 10m Sprungturm, einem Wellenbecken, mehreren Kinderbecken, diversen Sportanlagen, Geschäften und Restaurants ist dieses Bad ein Ort, an dem man Tage verweilen kann. Trotz seiner Größe ist das Areal an heißen Sommertagen leider oft überfüllt.

Wo: Ludwig-von-Höhnel-Gasse 2; 1100 Wien
Tel.: +43 1 688 23 35
Web: Laaerbergbad

Schönbrunnerbad

Das Schönbrunnerbad ist Anlaufstelle für alle Sport- und Fitness-orientierten Wiener, die eine wahrlich einzigartige Umgebung schätzen. Das Freibad, das im wunderschönen Schlosspark Schönbrunn liegt, bietet Gästen ein 50m Sportbecken, ein weniger tiefes Familienbecken, sowie einen Kinderpool. Das wahre Highlight ist jedoch das kleine aber feine Fitnessstudio mit Sauna, das Besuchern offen steht — gibt es etwas besseres, als nach einem harten Workout ins kühle Nass zu springen? Die Besucher dieses Bades sagen Nein!

Wo: Schlosspark Schönbrunn; 1130 Wien
Tel.: +43 1 817 53 53
Web: Schönbrunnerbad

Schafbergbad

In einer gehobenen Nachbarschaft am Wiener Schafberg liegt ein wahrer Geheimtip mit großartiger Aussicht. Das Freibad ist hauptsächlich bei Familien und einem jüngeren Publikum beliebt und bietet eine Vielzahl an Sportmöglichkeiten: Aqua Aerobic, Beach Volleyball, Minigolf, Tischtennis und viel mehr warten darauf, ausprobiert zu werden!

Wo: Josef-Redl-Gasse 2; 1180 Wien
Tel.: +43 1 479 15 93
Web: Schafbergbad

Kongreßbad

Dieses Ottakringer Bad aus dem Jahre 1928 ist ein wahres Juwel. Pool, Wasserrutsche und Sportanlagen werden von einem diversen, multikulturellen Publikum genützt und die ikonischen rot-weißen Gebäude bilden den perfekten Hintergrund für einen langen, heißen Sommertag.

Wo: Julius-Meinl-Gasse 7a; 1160 Wien
Tel.: +43 1 486 11 63
Web: Kongreßbad

Stadionbad

Im Jahr 1931 eröffnete das direkt neben dem Ernst-Happel Stadium gelegene Stadionbad und ist seither nicht mehr aus der sportlichen Schwimmwelt Wiens wegzudenken. Als eines der größten Freibäder Europas finden sich hier nicht nur ein 50m Sportbecken, sondern auch Wasserrutschen, Wellenbecken, eine Kinderecke, Geschäfte, Gastronomie und vieles mehr. Hier treffen sich Menschen verschiedenster Herkunft und verschiedenster Fitness-levels zum sportlichen Miteinander.

Wo: Meiereistraße 7, 1020 Wien
Tel.: +43 1 720 21 02
Web: Stadionbad  

Therme Wien

Die Therme Wien macht sich eine thermisch aktive Region im Süden der Stadt zu nutze und bietet tag-ein, tag-aus warmes Wasser (zwischen 32° und 36°C) direkt aus einer Schwefelquelle. Das relativ neue, weitläufige City Spa bietet unfassbare 4.000m² an Pools, 3.000m² Saunalandschaft, ein 6.000m² Gesundheits- und Wellness-center, sowie einen 1,200m² großen Fitnessbereich. Die Therme erfüllt alle Wünsche, verwöhnt Besucher nach Strich und Faden, und entlässt Gäste relaxed und bereit für alle, was das Leben so zu bieten hat, zurück in den Alltag!

Wo: Kurbadstraße 14; 1100 Wien 
Tel.: +43 1 680 09 96 00
Web: Therme Wien