Die besten Nobel-Restaurants in Wien

Als selbsternannte Stadt der Feinschmecker wundert es nicht, dass man in Wien eine Vielzahl an Lokalen findet, die irgendwo auf der Skala zwischen gemütlich-günstigem Gasthaus und stylish-exklusivem Restaurant angesiedelt sind.

Und es sind letztgenannte, die die perfekten Orte dafür sind, einen wahrlich einzigartig und exquisiten Abend im Kreise seiner Liebsten zu verbringen und außergewöhnliche Momente zu feiern und genießen.

Die hier folgende Liste der Wiener Gourmet Tempel ist bei weitem keine Vollständige Aufzählung der Top-Restaurants der Stadt, aber sie gibt einen guten Einblick in die bunte Vielfalt der Fine-Dining Scene Wiens:

Nobel Essen in der Stadt

57 Meliá

Das mit 220 Metern bei Weitem am höchsten gelegene Restaurant der Stadt bietet nicht nur spektakuläre Ausblicke über die Donau und die glitzernden Lichter der Stadt, sondern besticht auch mit wahrhaft einzigartigen Menüs. Und für alle, die garnicht genug von der Aussicht bekommen können, sei ein Abstecher in die angrenzende Cocktailbar, wo tolle Getränke in stilvoller Atmosphäre serviert werden, ans Herz gelegt.

Wo: DC-Tower, Donau-City-Straße 7, 1220 Wien
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 12:00 – 14:30 Uhr & 18:00 – 22:00 Uhr; Sa: 18:00 – 22:00 Uhr; So: 12:00 – 15:00 Uhr (Brunch)
Web: 57 Meliá

Aend

Fabian Günzel, der Shootingstar der Wiener Gastroszene, ist der Besitzer und Gastgeber in diesem spektakulären Restaurant. Mit nur einem fixen Menü, einer offenen Küche und wahrhaftig minimalistischer Ästhetik gibt es keinen Zweifel daran, wer der wahre Star dieser Unternehmung ist: das wahrlich spektakuläre Essen, dass die Idee des Fine-Dining auf neue Ebenen erhebt. Nicht Grundlos wurde dem Aend ein Michelin Stern für seine kreative, reduzierte Art, feinste Zutaten zu verbinden verliehen.

Wo: Mollardgasse 76, 1060 Wien
Öffnungszeiten: Mo – Fr 12:00 – 14:00 Uhr & 19:00 – 21:30 Uhr; Sa, So & Feiertag: geschlossen
Web: Aend

Das Loft

Das Loft, ein weiteres mit einem Michelin Stern ausgezeichnete Restaurant, ist ein lebhaftes, aufregendes Lokal mit einer grandiosen Aussicht, der nur von der Speisekarte selbst Konkurrenz gemacht wird. Im 18. Stock des Hotel Sofitel gelegen ist dieses Restaurant der perfekte Ort um sich zu grandiosem Essen zu treffen – egal zu welcher Tageszeit. Das Essen, egal ob Frühstück, Lunch oder Dinner, ist immer aus qualitativ höchstwertigen Zutaten gemacht und beinhaltet sowohl regionale als auch internationale Leckerbissen.

Wo: Sofitel Vienna, Praterstraße 1, 1020 Wien
Öffnungszeiten: Frühstück: Mo – Fr: 06:30 – 10:30 Uhr; Sa, So & Feiertag: 06:30 – 11:00 Uhr; Lunch: Mo – Sa: 12:00 – 14:30 Uhr; Dinner: So – Do: 18:00 – 00:00 Uhr (last seating: 22:00 Uhr); Fr & Sa: 18:00 – 00:00 Uhr (last seating: 22:30 Uhr)
Web: Das Loft

Deval

Das Deval, benannt nach Chefkoch Daan de Val, ist ein aufregendes Restaurant, das sich seinen Platz auf dieser Liste mit seiner regionalen, umweltfreundlichen Zero-Waste Speisekarte verdient hat. Wer hier isst, sollte das unerwartete erwarten. Und noch viel mehr das Einzigartige: so gibt es zum Beispiel regionalen Fisch aus dem Waldviertel, der auf traditionell Japanische Weise zubereitet wird. Einfach spektakulär!

Wo: Doblhoffgasse 5, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Di – Sa: 18:00 – 23:00 Uhr; So & Mo: geschlossen
Web: Deval

Fabios

View this post on Instagram

#Fabiosrestaurantvienna my favorite place #fabiosvienna

A post shared by FABIOS (@fabiosvienna) on

Wer noch nie vom Fabios gehört hat, der kann noch nicht lange in Wien leben. Das internationale Restaurant mit stark mediterranem Einschlag ist nämlich schwer angesagt unter den nationalen und internationalen Stars und Sternchen. Vielleicht liegt es an den langen Frühstückszeiten, oder an dem exquisiten Essen, oder an der wirklich guten Bar, oder auch an einer beliebigen Kombination dieser Elemente, Tatsache ist, dass das Fabios einer der gastronomischen Hot-Spots der Stadt ist. Zu Recht, wie wir finden!

Wo: Tuchlauben 4-6, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Mo – Sa 09:00 – 01.00 Uhr (Frühstück: 09:00 – 12:00 Uhr; warme Küche: 12:00 – 23:00 Uhr); So: geschlossen
Web: Fabios

Herzig

Chefkoch Sören Herzig hat sich im nach ihm benannten Restaurant einen eigenen Namen gemacht, nachdem er vor langen Jahren im Tross des Super-Kochs Juan Amador nach Wien gekommen ist. In einem alten Fabriksgelände, das für einige Zeit als Lager des Dorotheums gedient hat, gelegen schafft das Herzig mühelos den Brückenschlag zwischen leistbaren Mittagsmenüs für umliegende Firmen und exquisiten Dinners für ein gehobenes Publikum. Mit einem fixen Menü bestehend aus offiziell 7 (inoffiziell aber tatsächlich mehr in Richtung 12) Gängen bekommen Gäste hier eine breite Auswahl der wahrlich spektakulär-kreativen Art mit der Herzig ungewöhnliche und überraschend gute Kombinationen kreiert, zu kosten.

Wo: Schanzstrasse 14, 1150 Wien
Öffnungszeiten: Di – Fr: 11:30 – 14:00 Uhr & 18:30 – 00:00 Uhr; Sa: 18:30 – 00:00 Uhr; Mo: geschlossen
Web: Herzig

Kim

Sohyi Kim, eine der wenigen Frauen in Österreichs Gourmet Szene hat mit dem Kim einen wahrlich magischen Ort, um ihr Können unter Beweis zu stellen, erschaffen. Im nur 10 Plätze umfassenden Restaurant gibt es keine Speisekarte. Stattdessen kommt auf den Teller, was der kreative Kopf der aus Korea Stammenden Superköchin am jeweiligen Tag erfindet. Die aus dieser Herangehensweise entstehenden 10-Gang Menüs sind immer überraschend und versprechen höchste Gaumenfreuden, sowie wahrlich einzigartige Geschmacksexperimente.

Wo: Währinger Straße 46, 1090 Wien
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 12:00 – 15:00 Uhr & Mi – Fr: 18:00 – 23:00 Uhr
Web: Kim Kocht

Klee am Hanslteich

Um ehrlich zu sein ist es nicht nur das wirklich gute Essen, das das Klee am Hanselteich zum muss-man-mal-probiert-haben Lokal macht. Die grandiose Aussicht auf den See ist ein ebenfalls wirklich überzeugendes Argument. Dieses Juwel der Gastroszene liegt direkt am Ufer des Hanselteichs und ist somit der perfekte Ort, um großartiges Essen (unbedingt noch etwas Platz für die Nachspeise lassen – der Schokoauflauf mit Passionsfrucht ist ein Traum!) mit wunderschöner und energie-spendender Natur in Verbindung zu bringen.

Wo: Amundsenstraße 10, 1170 Wien
Öffnungszeiten: täglich: 11:00 - 00:00 Uhr (November – März: bis 23:00 Uhr)
Web: Klee am Hanslteich

Le Ciel by Toni Mörwald

Das Le Ciel, ein wahrer Klassiker der Wiener Fine-Dining Szene, ist ein vielfach ausgezeichnetes Restaurant und der perfekte Ort, die Welt zu vergessen. Chefkoch Roland Huber hat in den letzten Jahren die angebotenen Speise ein wenig von der klassisch-französischen Küche weg in Richtung Asien bewegt und schafft das unmögliche: auf beinahe magische Art erschafft er eine Brücke zwischen dem echt historischen Ambiente und der hier servierten modernen Küche.

Wo: Grand Hotel Wien, 7. Stock, Kärntner Ring 9, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Di – Sa: 12:00 – 15:00 Uhr & 19:00 – 00:00 Uhr; So & Mo: geschlossen
Web: Le Ciel

Mraz & Sohn

Die Familie Mraz (Vater und ein Sohn in der Küche, ein zweiter Sohn im Service) serviert spektakuläres Essen in überraschend schlichtem Ambiente. Dem ersten Eindruck zu trotz erleben Gäste hier einen wahrlich einzigartigen Abend. Die oft minimalistischen, aber immer grandiosen Kreationen, die aus der Küche kommen haben eines gemeinsam: hochqualitative Zutaten, die der absolute Fokus des Tellers sind. Auch nicht zu verachten: die extensive Weinkarte, die die preisgekrönten Speisen (zwei Michelin Sterne und drei Gault-Millau Hauben!) perfekt ergänzt.

Wo: Wallensteinstraße 59, 1200 Wien
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 19:00 – 00:00 Uhr; Sa & So: geschlossen
Web: Mraz & Sohn

Patara Fine Thai Cuisine

Die österreichische Zweigstelle der Patara Restaurants (9 exklusive Standorte weltweit) ist der beste Ort, um echt authentische Thai-Küche in gehobener Atmosphäre zu genießen. Einzigartige Rezepte, eine Liebe zum Essen, die sich bis in die Elemente der Tellerdekoration fortsetzt, und ein elegant-luxuriöses Ambiente sind die Zutaten, die einen Besuch im Patara Vienna zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Wo: Petersplatz 1, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Mo – Sa: 12:00 – 15:00 Uhr & 17:30 – 23:00 Uhr; So & Feiertag: 17:30 – 22:00 Uhr
Web: Patara Vienna

Restaurant Edvard at Kempinski Vienna

Wer schon immer mal neugierig darauf war, wie eine Kombination aus alpiner und mediterraner Küche wohl so schmeckt, der ist im einfach umwerfend guten Restaurant Edvard im Palais Hansen Kempinski genau richtig. Hier werden von Chefkoch Thomas Pedevilla regionale und saisonale Zutaten in außergewöhnliche Gerichte mit internationalem Touch verwandelt, was ihm bisher einen Michelin Stern eingebracht hat.

Wo: Palais Hansen Kempinski, Schottenring 24, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Di – Sa: 12:00 – 14:00 Uhr & 18:00 – 22:00 Uhr; So & Mo: geschlossen
Web: Restaurant Edvard

Restaurant Konstantin Filippou

Als Sohn einer österreichischen Mutter und eines griechischen Vaters sollte es nicht groß überraschen, dass Konstantin Filippou eine Karriere daraus gemacht hat, diese zwei Einflüsse zu etwas neuem, etwas außergewöhnlichen zu verbinden. Das reduzierte, ja fast schon einfache Interieur des Restaurants lässt die modernen und außergewöhnlich kreativen Speisen, die sowohl als Business-Lunch als auch als Dinner mit einer Vielzahl an Gängen angeboten werden, umso heller strahlen. Das wirklich einzigartige Geschmackserlebnis, das hier auf den Tellern landet hat dem noch jungen Chefkoch schon zwei Michelin Sterne und vier Gault-Millau Haubeb eingebracht. Wir sind gespannt, was da noch kommt!

Wo: Dominikanerbastei 17, 1010 Wien
Öffungszeiten: Mo – Fr: 12:00 – 15:00 Uhr & 18:30 – 00:00 Uhr
Web: Konstantin Filippou

Restaurant Opus

Das in einer der schönsten Gebäude Wiens gelegene Restaurant Opus ist der perfekte Ort, um die kulinarischen Höhepunkte der Wiener und Österreichischen Küche mit Stil zu präsentieren. Die leichten, modern interpretierten österreichischen Köstlichkeiten werden im gediegenen Ambiente des Speiseraumes des berühmten Hotel Imperial serviert und machen -in Kombination mit der scheinbar endlosen Weinkarte- den Abend zum perfekten Genuss.

Wo: Hotel Imperial,  Kärntner Ring 16, 1015 Wien
Öffnungszeiten: Di – So: 18:00 – 00:00 Uhr; Mo: geschlossen
Web: Restaurant Opus

Shiki

Das Shiki ist die perfekte Wahl für jeden, der authentische und gehobene asiatische und insbesondere japanische Küche liebt. Das Restaurant, dessen Namen Dirigent bedeutet, ist das kulinarische Baby von Joji Hattori, einem weltbekannten Violinisten und Dirigenten, der seine Kunst vor vielen Jahren in Wien erlernt hat. Nach Jahren, in denen er als Künstler die Welt bereiste, ist er an den Ursprung seiner Karriere zurück gekehrt – um eine neue Art der Kunst zu erschaffen. Gäste werden hier mit gekonnten und großartigen kulinarischen Kompositionen überrascht, die nicht nur sie selbst, sondern auch Experten (ein Michelin Stern und eine Gault-Millau Haube) überzeugen.

Wo: Krugerstraße 3, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Di – Sa: 12:00 – 00:00 Uhr; So & Mo: geschlossen
Web: Shiki

Silvio Nickol at Palais Coburg

„Pflege deine Neugier“ als Motto eines Restaurants kann eine von zwei Möglichkeiten bedeuten: entweder, es ist das perfekte Rezept für eine hausgemachte Katastrophe, oder es ist ein Versprechen. Glücklicherweise zelebriert der gebürtige Deutsche Silvio Nickol Perfektionismus und Kochkunst auf höchstem Niveau in absolut spektakulärer Art und Weise. Seine geradezu virtuosen Kreationen wurden bisher mit zwei Michelin Sternen und vie Gault-Millau Hauben ausgezeichnet und können getrost essbare Kunst genannt werden. Und wem das nicht genug Anreiz für einen Besuch ist, dem sei verraten, dass das Restaurant schon zwei mal (nämlich 2014 und 2017) zum Lokal mit der weltweit besten Weinkarte gewählt wurde.

Wo: Palais Coburg, Coburgbastei 4, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Di – Sa: 19:00 – 21:30 Uhr
Web: Silvio Nickol

Skopik & Lohn

Im Skopik & Lohn trifft coole Ästhetik auf innovative, österreichische Küche. Die Karte mag zwar auf der eher kleinen Seite angesiedelt sein, aber alle darauf enthaltenen Gerichte sind sowohl überraschend, als auch kreativ und immer eine wahre Gaumenfreude. Was uns am Besten gefällt? Dass der Gast im Skopik & Lohn wirklich noch König ist und dementsprechend behandelt und verwöhnt wird!

Wo: Leopoldsgasse 17, 1020 Wien
Öffnungszeiten: Di – Sa: 18:00 – 01:00 Uhr
Web: Skopik & Lohn

Steirereck im Stadtpark

Das Steirereck ist Jahren der unumstrittene Superstar der österreichischen High Cuisine – und wird es vermutlich auch noch so einige Zeit bleiben. Chefkoch Heinz Reitbauer’s größtes Talent (neben vorzüglichem Kochhandwerk, natürlich) ist es, traditionelle, österreichische Gerichte auf eine Art neu zu interpretieren, die sie in Höhen entführt, die denen der klassischen französischen Cuisine nicht unähnlich sind. Im Steirereck treffen regionale Zutaten auf traditionelle Zubereitungsarten und werden von einem der kreativsten Köpfe der (österreichischen) Kochszene in einzigartige Geniestreiche verwandelt. Heinz Reitbauer hat für sein Steirereck bisher vier Gault-Millau Hauben und zwei Michelin Sterne erkocht und hat es mehrfach auf die Liste der 50 weltbesten Restaurants geschafft. Ein absolutes Muss für Feinschmecker!

Wo: Stadtpark, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 11:30 – 14:30 Uhr & 18:30 – 22:00 Uhr; Sa, So & Feiertag: geschlossen
Web: Steirereck

The Bank Brasserie & Bar

In der ehemaligen Kassenhalle der Österreichischen Landesbank gelegen, ist The Bank der perfekte Ort für stilvolles Essen – egal, ob Frühstück, Lunch oder mehrgängiges Dinner. Alles, vom opulenten Marmorboden über die kunstvollen Wand- und Deckenverzierungen bis hin zum schlichtweg spektakulären Kronleuchter steht hier stellvertretend für die goßen Drei: Stil, Luxus und Raffinesse. Und so sollte es nicht überraschen, dass sich diese Werte auch in den dargebotenen Speisen widerspiegeln. Optisches Highlight des Restaurants ist die Schauküche, in der die traditionellen Brasserie Gerichte mit modernem Twist vor Augen der Gäste zubereitet werden. Und für Gästegruppen mit bis zu 8 Personen ist der „Chef’s Table“, der an der Schauküche angrenzt und auf dem luxuriöse Gerichte im family style serviert werden, ein ganz besonderes kulinarisches und kulturelles Erlebnis – wo sonst erlebt man gehobene Gourmetküche in der lockeren Atmosphäre einer Gruppe um den Küchentisch sitzender Freunde?

Wo: Bognergasse 4, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Frühstück: Mo – Fr: 06:30 – 10:30 Uhr; Sa & So: 06:30 – 11:00 Uhr; Lunch: Mo – Sa: 12:00 – 14:30 Uhr; So (Brunch): 12:00 – 15:00 Uhr; Dinner: Mo – So: 18:00 – 22:30 Uhr
Web: The Bank Brasserie & Bar

Tian Restaurant Vienna

Ein rein vegetarisches Lokal, das es auf die Liste der besten Wiener Gourmettempel schafft? Ja! Die kreativen und leckeren Kreationen von Chefkoch Paul Ivic lassen Gäste binnen Sekunden vergessen, dass etwas grundlegend österreichisches auf dem Teller fehlt – und bisher ist noch kein Gast unzufrieden nach Hause gegangen. Warum das Tian so erfolgreich ist? Weil hier wie kaum wo auf die Auswahl der Zutaten Wert gelegt wird: Getreide, Früchte und Gemüse werden selbstverständlich so lokal wie möglich erstanden und aus ihnen zaubert die Küche dann all die grandiosen Kleinigkeiten, die man sonst ganz gerne übersieht, wenn man regional kocht: zum Beispiel Dips, Saucen und Fonds, um nur einige wenige zu nennen. Sowohl Gäste als auch Gastro-Kritiker danken dem Restaurant die nur über faire Preise und Praktiken mögliche Regionalität und Qualiät, und so wurde das Tian und die einzigartig gute vegetarische Küche mit bisher einem Michelin Stern und drei Gault-Millau Hauben ausgezeichnet.

Wo: Himmelpfortgasse 23, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Di: 18:00 – 21:00 Uhr; Mi – Sa: 12:00 – 14:00 Uhr  & 18:00 – 21:00 Uhr; So, Mo & Feiertag: geschlossen
Web: Tian