Gut und Günstig Essen als Student

Es ist kein großes Geheimnis, das ein Studentenbudget und regelmäßiges Essen gehen nicht wirklich gute zusammen passen.

Aber wir sind uns vermutlich alle einig: dieses Wissen alleine hält uns nicht davon ab, es trotzdem zu tun – und unsere kulinarischen Genüsse dann am Monatsende so richtig zu bereuen, weil kein Geld mehr für das Notwendigste übrig ist.

Nun aber die gute Nachricht: in Wien gibt es eine Vielzahl an trendigen Restaurants, in denen man zu absolut fairen Preisen richtig gut essen kann. Und weil wir dir wirklich gern haben, verraten wir dir im Folgenden, wo du dein Essen auf studentenbudget-freundliche Art so richtig genießen kannst!

Kleiner Preis, viel Stil, großer Geschmack

Bamboo

View this post on Instagram

#pysznejedzenie##chińskiepyszności#

A post shared by Iwona Kozak (@iwona.kozak1234) on

Wenn du so richtig Lust auf asiatisches Essen hast, dann ist das Bamboo der perfekte Ort, um dir den Bauch mit grandiosen Gerichten vollzuschlagen und dafür vergleichsweise wenig zu bezahlen. Das All-You-Can-Eat Buffet schlägt mit rund 10€ zu buche und lässt kaum einen Wunsch offen!

Wo: Margaretenstraße 51, 1050 Wien
Öffnungszeiten: täglich: 11:30 – 23:30 Uhr
Web: Bamboo

Café Gagarin

Das Café Gagarin, das nach dem berühmten russischen Kosmonauten benannt wurde, ist das prototypische Studentencafé: hier treffen sich Gäste verschiedenster Disziplinen, aller Altersgruppen und aller Ideologien inmitten eines Cafés das mehr shabby als chic und mit einer Vielzahl politischer Statements bepflastert ist. Was das Lokal so besonders macht? Die Tatsache, dass du hier nur das für das servierte Essen bezahlst, was du für die erhaltene Qualität und Quantität für angemessen hältst. Und wenn das nicht extrem studentenbudget-freundlich ist, dann wissen wir auch nicht weiter.

Wo: Garnisongasse 24, 1090 Wien
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 09:30 – 02:00 Uhr (Frühstück: 09:30 – 12:00 Uhr); Sa: 19:00 – 02:00 Uhr; So & Feiertag: geschlossen
Web: Café Gagarin

Café Siebenstern

Für alle Liebhaber eines guten Frühstücks ist das Café Siebenstern so und so ein Fixpunkt ihres kulinarischen Horizonts. Aber nicht nur das Frühstück, das bis mindestens 16 Uhr serviert wird, ist wirklich studentenfreundlich. Nein, auch wenn man lange genug bleibt (oder spät genug kommt) um auch nach den Frühstückszeiten (wieder) hungrig zu sein, dann kommt man hier voll auf seine Kosten: im Siebenstern gibt es wirklich gute Kuchen und ihre Kaffee ist eine Wohltat. Und dann ist da auch noch das vielfältige Kulturprogramm (von Lesungen über Musik bis hin zu Poesie ist alles dabei, was du dir so vorstellen kannst), das du schon fast nebenbei genießen kannst.

Wo: Siebensterngasse 31, 1070 Wien
Öffnungszeiten: So – Do: 09:00 – 00:00 Uhr; Fr & Sa: 09:00 – 01:00 Uhr
Web: Café Siebenstern

Café Votiv

Das Café Votiv liegt direkt neben der Hauptuni und ist somit wenig überraschend ein beliebter und viel-frequentierter Treffpunkt für Studenten, aber auch für Touristen und Stadtbedienstete des nahegelegenen Rathauses. Wenn du denkst, dass es im Café Votiv nur Kaffee, Kuchen und vielleicht ein paar andere Kleinigkeiten gibt, dann liegst du falsch! Das Votiv ist bekannt dafür, dass es eines der besten Schnitzel der Stadt brät und auch die anderen angebotenen Hauptspeisen sind eine wahre Gaumenfreude!

Wo: Reichsratsstraße 17, 1010 Wien
Öffnungszeiten: täglich: 08:00 – 23:00 Uhr
Web: Café Votiv

Curry Insel

Wenn du die Küche Sri Lankas oder auch einfach Curries generell liebst, dann bist du hier in deinem kulinarischen Himmel. Die Curry Insel serviert Fleisch- und Fisch Curries, Gemüse Curries, und sogar einige vegane Optionen. Die Portion kostet 2 – 3€ und mit einer Portion Reis oder Fladenbrot dazu wird man um 5 – 7€ richtig gut satt. Das Lokal akzeptiert nur Bargeld, aber seien wir uns ehrlich – diese Summen kratzt man schnell mal aus dem losen Kleingeld das in unseren Taschen herumfliegt zusammen.

Wo: Lenaugasse 4, 1080 Wien
Öffnungszeiten: Di – Fr: 17:00 – 00:00 Uhr; Sa & So: 11:00 – 00:00 Uhr (Sonntagsbruch: 11:00 – 15:00 Uhr); Mo: geschlossen
Web: Curry Insel

Fladerei

View this post on Instagram

#yummie#fladerei#pita#sauerrahm#tomaten#käse

A post shared by ninsch (@_ninsch_) on

Die immer wieder herrlich amüsant benannte Fladerei serviert in ihren mittlerweile 4 Lokalen richtig köstliche, richtig kreative Fladenbrot-Variationen. Die Preise für die herrliche Kreationen bewegen sich zwischen 3,50€ und 7,50€ und sind immer wieder ein wahrer Genuss. Unbedingt vorbeischauen!

Wo: Salzgries: Salzgries 15, 1010 Wien; Berggasse: Berggasse 12, 1090 Wien; Mittersteig: Hugo-Wiener Platz/Mittersteig 2a, 1040 Wien; Goldschlagstraße: Goldschlagstraße 34, 1150 Wien;
Öffnungszeiten: Salzgries: Mo – Sa: 11:00 – 02:00 Uhr; So & Feiertag: 17:00 – 02:00 Uhr; Berggasse: Mo – Do: 11:00 – 00:00 Uhr; Fr: 11:00 – 01:00 Uhr; Sa: 12:00 – 01:00 Uhr; So & Feiertag: 17:00 – 22:00 Uhr; Mittersteig: Mo – Sa: 11:00 – 00:00 Uhr; So & Feiertag: 16:00 – 00:00 Uhr; Goldschlagstraße: Mo – Do: 11:00 – 00:00 Uhr; Fr: 11:00 – 01:00 Uhr; Sa: 17:00 – 01:00 Uhr; So & Feiertag: 17:00 – 22:00 Uhr
Web: Fladerei

Florentin 1090

Du sehnst dich nach dem Geschmack von Tel Aviv mitten in Wien? Dann ist das Florentin 1090 genau der richtige Ort für dich! Hier gibt es das Beste aus der Israelischen, Orientalischen und -ja, wirklich- der Wiener Küche und die vielfältige und herrlich bunte Küche macht das Leben in der Stadt gleich ganz viel genussvoller und schöner. Die Frühstücke beginnen bei 6,50€, Hummus (mit Gemüsesticks, Pita-Brot und Salat) gibt es ab 6,90€ und Hauptspeisen bekommst du ab 7,80€. Und wer es noch günstiger haben will, der sollte sich das Mittagsmenü nicht entgehen lassen!

Wo: Berggasse 8, 1090 Wien
Öffnungszeiten: täglich: 08:00 – 23:00 Uhr
Web: Florentin 1090

Hase und Igel Feinkost 

Vegetariern ist das tolle Essen, dass man im Hase und Igel nahe der Mariahilfer Straße bekommt schon lange ein Begriff. Die gebotenen Speisen wechseln täglich und werden vom Team live im Lokal zubereitet. Die Preise bewegen sich zwischen 3€ für Suppen und 7€ für Hauptspeisen und die Desserts, die es schon ab 2€ zu haben gibt, sind einfach himmlisch. Und wer nur ein klitzekleines bisschen Hunger hat und einfach etwas braucht, das einen bis zum nächsten größeren Essen hinüberrettet, der sollte unbedingt die Brötchen probieren!

Wo: Theobaldgasse 16, 1060 Wien
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 11:00 – 20:00 Uhr; Sa: 11:00 – 18:00 Uhr; So: geschlossen
Web: Hase und Igel

„Krone“-Kantine

Stop! Bevor du jetzt mit den Augen rollst und auf das rote X klickst, nur weil du die Überschrift gelesen hast, gibt uns eine Chance zu erklären. Zu allererst sei gesagt: nein, das ist jetzt kein Scherz. Und nein, wir sind auch keine Krone-Vertreter. Aber ganz egal, wie man persönlich zu der Zeitung und dem, was man dort unter Journalismus versteht, steht, Fakt ist, dass es in der Kantine des Krone-Hauses in der Muthgasse wirklich grandioses Essen für kleines Geld gibt – und zwar für alle öffentlich zugänglich! Und wenn du uns nicht glauben willst, aber einen BOKU-Studenten im Freundeskreis hast, dann frag ihn oder sie einfach – wir sind uns sicher, dass sie dir diesen Tip bestätigen werden!

Wo: Muthgasse 2, 1190 Wien
Öffnungszeiten: N/A
Web: N/A

Marks

Das Marks sieht aus wie ein Hipster-Lokal und es ist auch eine Hipster-Lokal. Aber gleichzeitig ist es auch ein Ort, um für relativ kleines Geld wirklich grandioses Essen in gemütlicher Atmosphäre zu bekommen. Die Frühstücke hier sind grandios und den Rest des Tages gibt es eine breite Auswahl an vegetarischen und veganen Gerichten, sowie eines der besten Schnitzel Wiens. Wie sollte so ein vielseitiger Laden auf unserer Liste fehlen?!

Wo: Neustiftgasse 82, 1070 Wien
Öffnungszeiten: Di – Sa: 10:00 – 00:00 Uhr; So: 09:30 – 23:00 Uhr
Web: Marks

Minoritenstüberl

Ja, das ist tatsächlich die Kantine des Unterrichtsministeriums. Und ja, vermutlich bist du am Eingang schon des öfteren vorbei gelaufen, ohne es mitbekommen zu haben – das Minoritenstüberl liegt wirklich ein wenig versteckt. Und ja, hier kocht wirklich österreichs beliebtester Fernsehkoch, Andi Wojta, noch selbst! Zugang zu den köstlichen Speisen der einen Hälfte von Andi & Alex hat jedermann, das ist die gute Nachricht. Die nicht ganz so gute Nachricht? Das Mittagsmenü, das aus täglich gut 16 verschiedenen Gerichten (u.a. gluten- und laktosefrei, vegetarisch, etc.) besteht, wird nur während eines recht kurzen Zeitfensters von 2 Stunden serviert. Dafür gibt es die Wiener und Österreichischen Köstlichkeiten zu einem mehr als leistbaren Preis von rund 7€ – und darum kommen wir gerne immer und immer wieder!

Wo: Minoritenplatz 5, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 07:30 – 16:00 Uhr (Mittagsmenü: 11:30 – 13:30 Uhr)
Web: Andi Wojta

Nam Nam Dabba

Das Nam Nam Dabba ist die Location für take-away Curry in Wien! Hier gibt es täglich zumindest eine Gemüse und eine Fleisch Variation sowie ein veganes Curry. Und für nur 6 € bekommst du hier eine wirklich gut sättigende all-in-one Box (eine gute Portion Reis und Curry). Das Beste? Toppings sind gratis!

Wo: Marxergasse: Marxergasse 7, 1030 Wien; Faulmanngasse: Faulmanngasse 1, 1040 Wien
Öffnungszeiten: (an beiden Standorten) Mo – Fr: 11:00 – 14:30 Uhr
Web: Nam Nam Dabba

Phil

Du liebst Bücher? Und Kaffee? Wie sieht es mit wirklich guten Kuchen und Torten aus? Oder einem schmackhaften Cocktail? Und wie findest du es, interessante Leute zu treffen? Und dabei vielleicht das ein oder andere kulturelle Event zu genießen? Bei denen du oft auch eingeladen wirst, selbst zu partizipieren (z.B. deine Lieblingsstelle aus deinem Lieblingsbuch vorlesen)? Das alles (und noch viel mehr) ist und kann das Phil. Das Café ist der perfekte Ort um zu sitzen, zu lesen, und einfach zu genießen. Und wenn dir mal der Lesestoff ausgeht? Kein Problem, dann schnappst du dir einfach eines der vielen Bücher aus den Regalen. Fast schon nebenbei gibt es im Phil auch Essen – hauptsächlich kleinere Gerichte, sowie ein wirklich grandioses Frühstück, dass (höchst studentenfreundlich) bis 16:00 Uhr serviert wird!

Wo: Gumpendorfer Str. 10 – 12, 1060 Wien
Öffnungszeiten: Mo: 17:00 – 01:00 Uhr; Di – So: 09:00 – 01:00 Uhr
Web: Phil

Sägewerk

Gibt es etwas besseres als ein Lokal, in dem man sein Essen selbst basteln kann? Eben. Und wenn du dich jetzt fragst was genau wir mit „selbst basteln“ meinen, dann sei dir Folgendes gesagt: im Sägewerk kannst du aus deinen liebsten Zutaten deine(n) perfekte(n) Pizza, Burger, Eierspeise, Salat, Toast, und sogar Waffeln zusammen stellen. Und all das für einen wirklich akzeptablen Preis!

Wo: Währingerstr: Währinger Straße 21, 1090 Wien; MaHü: Mariahilfer Str. 47, 1060 Wien
Öffnungszeiten: Währingerstr: täglich: 11:00 – 02:00 Uhr; MaHü: täglich: 11:00 – 01:00 Uhr
Web: Sägewerk

Suppenwirtschaft

Die Suppenwirtschaft ist eines der vielen süßen und kreativen Lokale, die man im super-trendigen Servitenviertel finden kann. Die kleine Gaststätte bietet eine wirklich große (und großartige) Auswahl an Suppen, Eintöpfen, Salaten und Curries, die allesamt aus rein biologischen Zutaten zubereitet werden. Einige der angebotenen Speisen sind vegan, alle sind einfach köstlich! (Wenn du um die Mittagszeit vorbei schaust solltest du ein wenig Geduld mitbringen – es bildet sich ganz gerne mal eine hungrige Schlange vor dem Laden!)

Wo: Servitengasse 6, 1090 Wien
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 11:30 – 16:00 Uhr; Sa, So & Feiertag: geschlossen
Web: Suppenwirtschaft

The Sly & Arny

Das Sly & Arny besticht nicht nur durch seinen wirklich starken Namen, sondern auch durch sein Essensangebot. Und das mag den ein oder anderen, der den Laden vor allem als eine der besten Cocktailbars der Stadt kennt, wirklich erstaunen. Wer sich aber vor (oder während) seiner Cocktail-Abenteuer noch nach etwas mehr magenfüllenden sehnt, dem sei die Pizza im Sly & Arny schwer ans Herz gelegt: nicht nur, dass sie extrem budgetfreundlich ist, nein sie schmeckt auch richtig gut! Ein Wort der Warnung: wenn man erst mal die Speisekarte entdeckt, dann vergisst man vor lauter gutem Essen auch gerne mal auf seinen Cocktail.

Wo:  Lackierergasse 5, 1090 Wien
Öffnungszeiten: So – Do: 18:00 – 01:00 Uhr; Fr & Sa: 18:00 – 02:00 Uhr
Web: The Sly & Arny

Wiener Deewan

View this post on Instagram

#wienerdeewan

A post shared by Huskey Joe (@band1sm) on

Das Wiener Deewan ist eine weitere Location in Uninähe in der du nur so viel für dein Essen bezahlst, wie du für angebracht hältst. Im Lokal selbst bedienst du dich selbst am Buffet, wo du ein breitgefächertes Angebot an Curries und Eintöpfen (samt fleischlosen und veganen Optionen) und wirklich köstliches Fladenbrot vorfindest. Die Tatsache, dass der Laden mit seinem Pay-as-you-wish System schon seit 2005 existiert zeigt nicht nur, dass sich so eine Herangehensweise durchaus auszahlen und profitabel sein kann, sondern ist auch indirekt eine Bestätigung dafür, dass das hier gebotene Essen wirklich so gut ist, dass am Monatsende immer genug in der Kasse ist, um den Laden am Leben zu erhalten, obwohl die Gäste selbst bestimmen ob und wieviel sie zahlen wollen. Wir glauben, dass dieses Geschäftsmodell eine win-win Situation für alle Beteiligten ist.

Wo: Liechtensteinstraße 10, 1090 Wien
Öffnungszeiten: Mo – Sa: 11:00 – 23:00 Uhr; So: geschlossen
Web: Wiener Deewan