Alle Kinos in Wien auf einem Blick

Kinos gibt es in Wien wie Sand am Meer. Und das hat eine lange Tradition. Die Wiener sind es seit 1902, als das erste Lichtspieltheater der Stadt eröffnete, gewohnt, auf einen Film zu gehen. Und ja, zu dieser Zeit war Wien noch die Hauptstadt von Österreich-Ungarn und hatte einen Kaiser!

Bis heute sind viele alte Juwele der Kinogeschichte in ganz Wien verstreut. Kinos, in deren Sälen mit den tief-roten Samtsitzen, dem Goldstuck an den Wänden und dem Kronleuchter an der Decke, die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Und nur eine Ecke weiter gibt es das volle Kontrastprogramm: das Multiplex, in dem die neuesten Blockbuster in X Sälen gleichzeitig in 3D laufen.

Es ist nicht nur dieser Kontrast, der die Kino-Szene in Wien so spannend macht, aber er spielt sicher mit eine Rolle. Auch immer einen Blick (oder zehn) wert sind Wiens viele Film Festivals. Unter anderem hat die Stadt alljährlich das  /Slash Film Festival, die VIS (Vienna Shorts), oder die großartige Viennale im Programm. Wer mit offenen Augen durch Wien geht, wird erstaunt sein, was man alles filmisches entdecken kann!

Aber bevor wir uns den Neulingen, Klassikern und Schmuckstücken unter den Wiener Kinos widmen gibt es hier noch einige grundlegenden Informationen zum Kinobesuch in Wien:

  • Spielpläne und Filmrezensionen für alle Kinos sind einfach zu finden: in Zeitungen, sowie auf praktischen Websites wie zum Beispiel film.at.
  • Um die Kennzeichnung in Spielplänen einfach zu überblicken, sollten folgende Abkürzungen bekannt sein: OV (= Original Version), OmU (= Original mit (deutschen) Untertiteln), OmeU (= Original mit englischen Untertiteln; typischerweise bei Filmen aus Ländern mit anderer Muttersprache als Deutsch oder Englisch zu finden), und zu guter Letzt, die DF (= Deutsche Fassung), die aber -wie man sich vorstellen kann- eher selten extra angeführt wird..

Die großen Kinoketten in Wien

Cineplexx

Die Cineplexx Kinos in Wien sind mit Sicherheit die größte, aber auch vielfältigste Kette, die in der Stadt vertreten ist.

Mit 4 typischen Cineplexx Mega-Standorten (Donauzentrum, Auhof, Wienerberg und Millennium City) deckt man die gesamte Bandbreite des top-aktuellen Hollywood Spielplanes ab. Und dann gibt es in ganz Wien noch 5 kleinere Kinos (Actors Studio, Apollo, Artis International, Urania, Village Cinema) , die zwar Teil der Cineplexx Familie, aber doch ein wenig charmanter, persönlicher und traditioneller sind.

Web: Cineplexx

Megaplex

Mit nur noch 2 Kinos in Wien ist die Megaplex Kette im Vergleich zu früher drastisch geschrumpft. Nichts desto trotz bieten die verbleibenden Komplexe alles von heiß ersehnten Neuerscheinung, über beliebte Popcornfilme bis hin zur grandiosen Unterhaltung für die ganze Familie.

Wer das große Hollywoodkino und riesige Leinwände liebt, aber darauf verzichten kann, sich den Saal mit den Massen zu teilen, der hat mit den Wiener Megaplex Kinos den perfekten Kompromiss gefunden.

Wo? Gasometer: Guglgasse 11, 1110 Wien // SCN: Ignaz-Köck-Straße 1,
1210 Wien
Tel.: 
Gasometer: +43 1 740 33 // SCN: +43 1 271 66 79
Web: Megaplex

Die beliebtesten Wiener Kinos

Actors Studio

Auch wenn das Actors Studio ein Teil der Cineplexx Kette ist, so hat es den Charme und die Einzigartigkeit, die man sonst von privat betriebenen Kinos kennt und liebt.

Das Actors ist schon allein auf Grund seiner Lage einzigartig: die drei Säle liegen im ersten Stock eines Wohnhauses. Und wer erst mal über die kurze Treppe hinauf gestiegen und im mit Glühlampendecke beleuchteten Foyer angekommen ist, wird sich vielleicht nicht wie der namensgebende Schauspieler (actor) fühlen, aber mit Sicherheit den einzigartig kühlen, minimalistischen Charme des Actors Studio bewundern.

Wo: Tuchlauben 13, 1010 Wien
Tel.: +43 1 533 52 32
Web: Actors Studio

Admiral

Von sich selbst zum „Nahversroger Kino im 7. Bezirk“ erhoben, macht das Admiral seinem inoffiziellen Titel alle Ehren.

Wer alternativen Film liebt ist hier richtig. Genauso wie alle, die guten Wein zu schätzen wissen. Oder die, die gerne gratis Wiener Zuckerl naschen. Oder Leseratten, die vor dem Filmstart noch gerne in den im Bücherregal wartenden Büchern schmökern wollen. Oder Hundebesitzer – denn jeder erste Donnerstag im Monat ist „Doggy Day“ und dann dürfen sowohl Zwei- als auch Vierbeiner in den wunderschönen alten Kinosaal. (Und bevor wir Nachfragen bekommen, ja, es stimmt: Arthur Schnitzler (DER Arthur Schnitzler) war laut seinen eigenen Tagebuchaufzeichnungen 816 Mal in dem 1913 eröffneten Kino zu Gast. Und nein, es ist unwahrscheinlich, dass man auf seinem Stammplatz sitzt – immerhin wurde das Kino seither renoviert und um einige Sitzreihen verkleinert.)

Wo: Burggasse 119, 1070 Wien
Tel.: +43 1 523 37 59
Web: Admiral Kino

Apollo

Das heutige Apollo Kino mag, sobald man es betreten hat, nicht mehr so erscheinen, aber das Gebäude in der Gumpendorferstraße hat eine lange Unterhaltungstradition: schon seit dem Jahr 1904 gehörte es zu Wiens bekanntesten Theater- und Varieté-Institutionen und seit 1929 beherbergte es durchgehend Kinos.

Heute ist das Apollo Teil der Cineplexx Gruppe und zählt heute, nicht zuletzt auf Grund seiner Nähe zur Mariahilfer Straße, zu einem der beliebtesten und größten Kinos der Stadt.

Auch in Sachen Technik kann dem Kinopalast, der in der wunderschönen, alten Fassade steckt, niemand etwas vormachen: der letzte Schrei des Angebotes ist (derzeit) seine IMAX Technologie mit 4K Laserprojektion.

Wo: Gumpendorferstraße 63, 1060 Wien
Tel.: +43 1 587 96 51
Web: Apollo – Das Kino

Bellaria

Im Bellaria ist die Zeit stehen geblieben. Im allerbesten Sinne. Und vielleicht auch im schlechtesten. Das muss ein jeder Gast Angesicht zu Angesicht mit der 50er Jahre Tapete mit sich selbst ausmachen.

Tatsache ist, mehr Authentizität als im Bellaria gibt es kaum wo. Die Popcorn Maschine ist ein Klassiker. Das Nachmittagsprogramm beinhaltet des öfteren einmal Filme mit Paul Hörbiger. Und im Stammpublikum finden sich gerne auch Gäste, die sich für einen Kinobesuch noch so richtig schick machen.

Das Bellaria ist so traditionell, dass es nicht einmal eine Website hat – wir sind verzaubert!

Wo: Museumstraße 3, 1070 Wien
Tel.: +43 1 523 75 91
Web:

Cine Center

Einstmals das erste Mehrsaalkino Wiens ist das Cine Center heute Anlaufpunkt für alle, die eine gelungene Mischung aus perfekt und liebevoll ausgewähltem Programmkino und dem großen Hollywoodkino schätzen und sich in familiärer Atmosphäre verzaubern lassen wollen.

Und für all jene, für die das nicht Anreiz genug ist, bietet das Cine Center einen wahren (und wortwörtlichen) Leckerbissen: das best-sortierteste Kinobuffet der Stadt! Hier gibt es alles von Karamellpopcorn über koscheren Wein bis zu einer wahrhaft fabelhaften Auswahl an Bier.

Die Säle des Cine Centers können auch für Schülergruppen, (kleinere) Filmpremieren, Privatvorführungen, Testscreenings, studentische Filmdebuts oder Geburtstagsfeiern gemietet werden.

Wo: Fleischmarkt 6, 1010 Wien
Tel.: +43 1 533 24 11
Web: Cine Center

Filmmuseum

Wie der Name schon sagt ist das Filmmuseum kein Kino im eigentlichen Sinne, sondern ein Ort an dem Film zelebriert, erlebt, erklärt, und -vor allem- ausgestellt wird.

Das Programm im Filmmuseum ist gleichermaßen Werkschau, Retrospektive, Reflexion und Erklärung und gibt einen einzigartigen Einblick in die Welt und vor allem die Geschichte des Films, seine Ursprünge, Zusammenhänge, Stilrichtungen, Epochen, Stars und Vorlieben.

Fast schon nebenbei beheimatet das Filmmuseum auch die größte Sammlung österreichischen Films und produziert die mit Abstand schönsten (und informativsten) Programmhefte, die man sich so vorstellen kann. Oh – und niemand geringerer als Martin Scorsese fungiert als Honorary President!

Wo: Augustinerstraße 1, 1010 Wien
Tel.: +43 1 533 70 54
Web: Filmmuseum Wien

Lugner Kino

Bekannt, ja, vielleicht sogar schon berühmt berüchtigt, dank der alljährlich dort ausgetragenen (und von ganz Österreich mit Spannung erwarteten!?) Opernball Pressekonferenz ist das Kino in der Lugner City ein Name im kollektiven österreichischen Gedächtnis.

Das Kinoprogramm in den 13 Sälen ist genau das, was man sich in jedem Kino dieser Größe erwarten würde, aber das Lugner Kino bietet dann doch noch ein bisschen mehr: Special Nights, Previews, Babykino, Kindergeburtstage, Opernübertragungen, Seniorenkino, und durchaus leistbare Saalvermietung für all jene, die ihre Games gerne auf der großen Leinwand zocken möchten.

Und für alle, die gerne noch mehr wollen gibt es dann auch noch die Lugner Lounge, was sich praktisch mit Luxus im Kino übersetzen lässt – Longdrinks, ein Rauchersalon, und traumhafte 2 Meter Beinfreiheit zwischen den einzelnen Sitzreihen.

Wo: Gablenzgasse 3, 1150 Wien
Tel.: +43 1 985 26 00
Web: Lugner Kino

Metro – Kinokulturhaus

Ein bisschen gleicht das Metro dem Filmmuseum – zumindest insofern, als dass auch hier die Filmkunst über alles geht, und das Kinosaal als „Schauraum“ für das Filmarchiv Austria fungiert.

Das Kinokulturhaus ist eines der traditionsreichsten Lichtspielhäuser Wiens und erstrahlt nach einer Renovierung im Jahr 2014 wieder in vollem Glanz.

Besonders sehenswert ist der historische, in rot gehaltene Kinosaal. Die berühmte Kinokantine und der angeschlossene Shop machen einen Besuch dann gleich noch einmal Mehr zum Vergnügen.

Das Spektrum der hier gezeigten Filme ist groß, wobei der Schwerpunkt aber sicher auf alten Filmen, ja sogar Stummfilmen, liegt. Prädikat: Sehenswert!

Wo: Johannesgasse 4, 1010 Wien
Tel.:  +43 1 512 18 03
Web: Filmarchiv Austria

Stadtkino im Künstlerhaus

Das Stadtkino im Künstlerhaus ist der Neuzugang der Wiener Kinoszene, der aber gleichzeitig ein alter Klassiker ist. Und ganz nebenbei ist es auch sicher das mit Abstand schönste Kino der Stadt. Verwirrt?

Da können wir helfen!

Das Stadtkino ist im Jahr 2013 von seinem ursprünglichen Standort am Schwarzenbergplatz ins Künstlerhaus am Karlsplatz umgezogen (deshalb Neuzugang). Im Künstlerhaus hat es jedoch seit 1949 das Künstlerhaus Kino gegeben (deshalb Klassiker), welches nun in hellem Glanz und mit neuem Namen neu erstrahlt.

Und warum das schönste Kino der Stadt? Ganz einfach – der große Kinosaal ist mit großflächigen Wandbildern, die Allegorien der Bildende Künste, Musik, Dichtung, des Films und Theaters abbilden, der Künstler Rudolf Eisenmenger (auf der rechten Seite) und Rudolf Holzinger (auf der linken Seite) dekoriert. Und das ist wohl einzigartig in Wiens Kinos und sollte auf jeden Fall einen Besuch rechtfertigen. Mindestens.

Wo: Akademiestraße 13, 1010 Wien
Tel.: +43 1 712 62 76
Web: Stadtkino im Künstlerhaus

Urania Kino – CineMagic

Die Urania ist sehenswert. Das sei schon Mal vorab erwähnt. Die Lage (direkt am Donaukanal), das Gebäude selbst (das neben dem Kino auch die bekannte Bildungsinstitution Volkshochschule und eine Sternwarte beherbergt), und die dort stattfindenden Veranstaltungen (Kasperl und Pezi!!!!).

Und das Kino selbst ist mindestens genauso vielseitig, finden wir. Nicht nur, dass das Urania Kino Teil der Cineplexx Gruppe ist, und somit durchaus auch ab und zu die neuesten Hits zeigt, nein, hier wird auf sorgsam ausgewähltes Programm, und -vor allem- Kinder Wert gelegt.

Kinder? Ja! Mit CineMagic, einem auf ein junges Publikum ausgelegten Filmprogramm, ist das Kind im Urania Kino König. Hier spielt es nicht nur die Klassiker (E.T!) und die neusten Hits zu günstigen Eintrittspreisen und familienfreundlichen Zeiten, nein, hier wird gezielt auf das junge Publikum programmiert.

So gibt es für die Kleinsten (ab 3 Jahre) das Bilderbuchkino, für die etwas größeren Kurzfilme, und für die größten unter den Kleinen gibt es die volle Filmauswahl. So macht Kino mit Kids Spaß!

Wo: Urania Straße 1, 1010 Wien
Tel.: +43 1 715 82 06
Web: Urania Kino // CineMagic

Die englischen Kinos in Wien

Artis International

Das Artis ist eines der beliebtesten Kinos wenn es darum geht, Neuerscheinungen auf Englisch zu sehen. Dieses Kino ist Teil der Cineplexx-Familie, was garantiert, dass hier alle großen Blockbuster und Familienfilme gespielt werden. Aber, wie so oft in Wien, kommt diese „Normalität“ mit einem charmanten Twist: die gemütlich-intimen, relativ kleinen Kinosäle geben den gewohnten Hollywood-Filmen eine ganz neue Atmosphäre abseits des Massen-Schauens.

Wo? Schultergasse 5; 1010 Wien
Tel.: 
+43 1 535 65 70
Web: Artis International

Burg Kino

Das Burgkino ist aus zwei Gründen speziell:

a) Es hat 1912 eröffnet und ist somit eines der ältesten noch bespielten Kinos weltweit! Und diese lange Historie spiegelt sich auch im Programm wieder: über die letzten Jahrzehnte hat sich das Burgkino zu Vorreiter in Sachen fremdsprachiger Film entwickelt. Oft sind die Filme die gezeigt werden nicht ganz so bekannt, aber dafür umso wichtiger in der Entwicklung des Kinos. Und sie alle haben eines gemeinsam: sie sind wichtiger, einzigartiger Bestandteil der Kinobewegung und repräsentieren jede einzelne ihrer vielfältigen, bunten Strömungen.

b) Das Burgkino spielt seit dem Jahr 1980 regelmäßig den Orson Wells Klassiker „Der Dritte Mann“, der zu großen Teilen in Wien spielt und gedreht wurde. Touristen und Kinofans aus aller Welt lieben das Burgkino für die Gelegenheit, diesen Film einmal auf großer Leinwand sehen zu können.

Und wie man es sich wohl einfach vorstellen kann, ist das Burgkino ein wahres Juwel unter den alten, historischen Kinos. Nicht nur, dass es hier die tollen Samtsessel in original historischer Atmosphäre gibt, nein, der vintage Charm fängt schon mit dem tollen Leuchtkasten über dem Eingang an.

Wo? Opernring 19, 1010 Wien
Tel.: +43 1 587 84 06
Web: Burg Kino

Filmcasino

View this post on Instagram

#vienna #cinema #neon #retro

A post shared by Tim M (@heritage81) on

Das legendäre Filmcasino ist die Heimat der Filmliebhaber. Das charmante 60er-Jahre Kino ist der perfekte Ort für all jene, die Indie-, Arthouse-, oder Kurzfilme lieben. Und alle Horror Liebhaber kommen beim alljährlichen „/Slash“ Filmfestival ganz auf ihre Kosten. Oh, und dann gibt es hier auch noch goodies für die Serienjunkies unter uns: exclusive screening-nights für Mega-Hits wie „Game of Thrones“, „Breaking Bad“, oder „The Walking Dead“ sind hier über die Bühne gegangen.

Wo? Margaretenstraße 78, 1050 Wien
Tel.: +43 1 587 90 62
Web: Filmcasino

Filmhauskino am Spittelberg

View this post on Instagram

Unter Strom. #filmhauswien #newcinemaintown

A post shared by Filmhaus (@filmhaus.kino) on

Das Filmhaus ist der charmante Neuzugang von Wiens Kinoszene und ein wahres Geschenk für Filmliebhaber. Das Kino ist eine Zweigstelle des Filmcasinos und führt dessen Tradition nahtlos weiter. Die gezeigten Filme rangieren zwischen den neuesten österreichischen und Europäischen Filmen, internationalen Indie-Filmen, preisgekrönten Dokumentarfilmen und Themen-Abenden. Das Filmhaus bietet auch ein speziell familienorientiertes Programm an den Wochenenden.

Wo? Spittelberggasse 3, 1070 Wien
Tel.: +43 1 890 72 86
Web: Filmhauskino

Gartenbaukino

Das Gartenbaukino ist einzigartig. Mit nur einem einzigen Saal, aber unfassbaren 736 Sitzen und einer ganzen Menge an Attitüde, ist es kaum verwunderlich, dass dieses Kino als Veranstaltungsort für rauschende Feste und internationale Premieren konzipiert wurde.

Das Gartenbaukino ist kein rein englischsprachiges Kino, sondern zeigt Filme aus aller Welt – egal, ob auf Deutsch (oft mit Untertiteln), Englisch, oder in sonst einer Sprache der Welt. Unser Tipp? Einfach das Programm checken und sich überraschen lassen!

Wo? Parkring 12, 1010 Wien
Tel.: +43 1 512 23 54
Web: Gartenbaukino

English Cinema Haydn

Der Name verrät es schon: das Haydn ist das englische Kino Wiens. Im Hayden geben sich Blockbuster und Klassiker (so gibt es zum Beispiel jeden Dezember eine Aufführung von Love Actually) die Hand, und immer öfter gesellen sich auch große von-der-Bühne-auf-die-Leinwand Produktionen (beispielsweise die „Hamlet“ Aufführung mit Benedict Cumberbatch) hinzu. Und das allerbeste? Hier haben die Zuseher die Macht! Bis zwei Wochen vor Filmstart kann auf der Homepage abgestimmt werden, welche Filme ins Programm aufgenommen werden sollen!

Wo? Mariahilferstraße 57, 1060 Wien
Tel.: +43 1 587 22 62
Web: English Cinema Haydn

Schikaneder

View this post on Instagram

#sundaystroll ⚡️

A post shared by Stefanie (@stefanieknei) on

Wer die Nase von Mainstream Hollywood voll hat, geht ins Schickaneder. Hier läuft das Kontrastprogramm. Hier findet sich Flair, Individualität, Meinung, und Charme, und das spiegelt sich auch im Saal selbst wieder: neben traditionellen Kinositzen gibt es hier Wohnzimmer Mobiliar und schwarze Fetisch Couchen. Und nein, niemand wird auch nur verwundert blicken, sollte man beschließen, den Film doch lieber im Liegen sehen zu wollen. In diesem Kino ist alles erlaubt und jeder willkommen, und so überrascht es nicht wirklich, dass das Schikaneder für private Filmvorführungen und Prämieren von Eigenproduktionen gemietet werden kann, dass die angrenzende Bar gut besucht und lange offen ist, und dass Diskussionen und Meinungen hier nicht nur in Ordnung, sondern Erwünscht sind.

Wo? Margaretenstraße 24, 1040 Wien
Tel.: +43 1 58 52 867
Web: Schikaneder

Top Kino

Wie es sich für ein Indie-Kino gehört ist das Top Kino mehr als nur ein Kino. Gemeinsam mit der dazugehörigen Bar ist das Top Kino ein Platz, der dazu einlädt, den Abend, wenn nicht sogar die ganze Nacht zu verbringen. Das Kino selbst ist voller Charme und dafür bekannt, eine weite Bandbreite an europäischen Filmen und Dokumentationen zu zeigen. Viel weiter kann man vom prototypischen US-Kino kaum weg kommen. Außer vielleicht, wenn man den Kinobesuch mit einem gemütlichen Sonntagsfrühstück kombiniert – was hier möglich ist. Das Top Kino ist aber auch für etwas anderes bekannt: (fast) jeden Sonntag wird hier bei freiem Eintritt der „Tatort“ übertragen.

Wo? Rahlgasse 1, 1060 Wien
Tel.: +43 1 208 3000
WebTop Kino

Votivkino

Das Votivkino liegt gleich neben der Hauptuni, und so sollte es kaum verwundern, dass das Publikum hier jung (und jung geblieben), hip, und voll mit Wissen und Meinungen ist. Sie alle suchen nach etwas speziellem – und finden es hier. Das traditionelle, äußerst charmante Kino legt seinen Fokus auf europäische Indie-Produktionen, scheut aber in keinerlei Art und Weise davor zurück, neueste Kassenschlager und geliebte Klassiker zu zeigen – wenn sie es denn wert sind. Das Votivkino ist auch für seine vielen Specials bekannt: ob Baby- oder Kinderkino, Disney Events, politisches Kino, Queer Cinema, oder Filmfrühstücke, hier gibt es alles und noch viel mehr!

Wo: Währingerstraße 12, 1090 Wien
Tel.: +43 1 317 35 71
Web: Votivkino